Einjährige erweitere Ausbildung für soziale Berufe

Berufsfachschule für Altenpflegehilfe Nürnberg

Infos zum Standort

Was kostet die EPHA?

Der Besuch des Kurses kostenlos. Sie erhalten normalweise weiterhin Ihre Leistungen vom Sozialamt oder Jobcenter. Sie müssen das Amt informieren

Am Anfang des Schuljahres müssen Sie etwas Geld für Materialien und Bücher bereithalten.

Schülerinnen und Schüler unter 25 Jahren können Leistungen für Bildung und Teilhabe (BUT) beim Sozialamt oder bei ihrem Landratsamt beantragen. Die Kosten werden dann für Sie übernommen.

Die Kosten für das 365-Euro-Ticket werden von der Kommune oder dem Landkreis übernommen. Es ist für Sie also kostenlos. Sie dürfen dieses Ticket auch in den Ferien benutzen. Es gilt im ganzen VGN-Raum. Dazu müssen Sie einen Antrag stellen. Achtung: Die Kommune/Landkreis bezahlt nur, wenn Sie Geld vom Sozialamt oder Jobcenter bekommen (Asylbewerberleistungen, Arbeitslosengeld II, …).

Bis zu einem Alter von 44 Jahren können Sie einen Antrag auf „Berufsausbildungsförderung für Schüler:innen (Schüler-BAföG)“ stellen.

Gibt es eine Bezahlung, z. B. für das Praktikum?

Nein, die EPHA ist eine vollschule Maßnahme. Die Praktika sind Schülerpraktika zur Orientierung. Sie werden deshalb nicht bezahlt und müssen auch nicht von der Ausländerbehörde genehmigt werden.

Wenn Sie eine Arbeitserlaubnis haben, können Sie aber in den Ferien z.B. als ungelernte Pflegehilfskraft in einer Einrichtung arbeiten.